Fit für die Enkel - Sporttag lockte viele aktive Senioren

Zu einem informativen, vor allem aber bewegungsreichen Vormittag für Senioren luden am vergangenen Donnerstag der Stadtsportbund, der Seniorenbeirat und der Verein „Gesund in Brandenburg“ in die neue Sporthalle Am Marienberg ein.
Unter dem Motto „Fit für die Enkel“ bot sich den 250 interessierten sportlichen Seniorinnen und Senioren ein breites Angebot der 20 vertretenen Organisationen, Vereine und Unternehmen.

Neben der Möglichkeit sich an den Beratungsständen sowie den angebotenen Vorträgen umfassend über Themen wie „Fitness und Lebensqualität im Alter“ oder „Einfache Wege zur Beschwerdelinderung in den Gelenken“ zu informieren und sich in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen, stand auch die sportliche Betätigung im Mittelpunkt. Denn das präventive Fithalten durch Sport und Bewegung ist bekanntlich der beste Weg, Beschwerden gar nicht erst aufkommen zu lassen.
Bei den Mitmachangeboten der Badmintonabteilung des FSV Viktoria 1990 Brandenburg e.V. oder beim Spielen mit Tischtennis-Legende Harry Janz von der SG Stahl Brandenburg e.V. konnte man schon ordentlich ins Schwitzen kommen. Nicht weniger anstrengend, aber verbunden mit viel Freude waren die gemeinsamen Bewegungen zur neuen Trendsportart Bailaro mit Doreen Charlet oder Tänze mit den Tanzgruppen der Volkssolidarität. Wer zwischenzeitlich etwas aus der Puste war, tankte beim Yoga neue Energie. Im Rahmen weiterer Angebote konnte man sich unter anderem auf seine Fitness oder sein Sturzrisiko überprüfen lassen oder sich über die Möglichkeiten des Präventions- und Rehabilitationssports in der Stadt informieren.

Erstaunt und zugleich erfreut zeigten sich die Teilnehmer über die große Vielfalt des Seniorensportangebots in Brandenburg an der Havel. „Wir würden uns freuen, den einen oder anderen Teilnehmer für eine aktive Beteiligung in den Sportvereinen und Sportgruppen der Stadt gewinnen zu können“ so SSB Geschäftsführer Sebastian Bradke. „Zum Anfangen ist es schließlich nie zu spät!“.

Zurück