Strahlende Gesichter bei 5. Kitaolympiade

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich heute am 20. Mai fast 420 Kinder aus 18 Kindertageseinrichtungen der Stadt Brandenburg an der Havel unter dem Motto „Immer in Bewegung mit Fritzi“ zur 5. Kitaolympiade im Stadion des BSC Süd 05 e.V..

Nach der gemeinsamen Eröffnung und Erwärmung mit den Ehrengästen, darunter Oberbürgersmeisterin Dr. Dietlind Tiemann, der Vorsitzende des Stadtsportbundes Werner Jumpertz und der Vorsitzende der Sportjugend Sebastian Pfeiffer, kamen die 4-6-Jährigen richtig in Stimmung und konnten es kaum noch erwarten, in die Wettbewerbe zu starten. An den vier Wettkampfstationen zeigte sich dann, ob sich das fleißige Training in den Kitas gelohnt hatte und wer die 4 Übungen, darunter Schlängellauf, Seilüberspringen, Zielwurf und den Sprung auf einem Bein in einen Reifen erfolgreich meisterte. Zwischendurch warteten auf die Kinder neben den Wettkampfstationen viele Spaßstationen, unter anderem ein Hindernisparcours, eine Spiel- und Entspannungsstation sowie Badminton und Hopseburgen. Stärken konnten sich die Kinder am Obstbuffet und der Wassertheke und konnten so gleich lernen, dass es wichtig ist, sich gerade beim Sport gesund zu ernähren.

Passend zu der im Juli stattfindenden Kanu-EM besuchte „Beetzi“, das Maskottchen der Kanu EM die Veranstaltung und sorgte bei den Kindern für Begeisterung und Heiterkeit. Zum Abschluss überreichten Ronald Priebe, Marktdirektor Mittelbrandenburgischen Sparkasse und Robert Busch, Jugendsekretär der Brandenburgischen Sportjugend, jeder Kita neben den begehrten Fritzi-Medaillen auch eine Urkunde samt Gruppenfoto.

Durch das große ehrenamtliche Engagement zahlreicher Helfer, darunter die Azubis der Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel, der ZF Getriebe GmbH, der Verkehrsbetriebe und der FSJ’ler und BFD’ler der Sportvereine SFB 94, SV 63 und Ra`anana sowie der Unterstützung der Mittelbrandenburgischen Sparkasse, der Verkehrsbetriebe und des Beetzseecenters konnte der Stadtsportbund mit seiner Sportjugend auch in diesem Jahr wieder den landesweiten Wettbewerb in die Havelstadt erfolgreich durchführen und bedankt sich nochmals recht herzlich bei allen Unterstützern und Helfern.

Zurück